MÜNSTER MIT DEM FAHRRAD – RADTOUREN, SEHENSWERTES & DAS MÜNSTERLAND

Mit dem Fahrrad in die Fahrradhauptstadt! Wie ihr euren Ausflug mit dem Rad nach Münster gestalten könnt und unsere beliebtesten Radtouren ins schöne Münsterland, verraten wir euch in unserem YouMo City Guide.

Der Stadtkern Münster ist laut den Münsteranern vom schönsten Radweg der Welt umgeben: Der Promenade. Sie führt euch an vielen Attraktionen wie dem Schloss oder dem Aasee vorbei. Aber auch das Münsterland mit dem Fahrrad hat viel Sehenswertes zu bieten! Macht also nicht nur eine Radtour in die Stadt Münster, sondern radelt auch los ins Münsterland.

Für den YouMo City-Guide haben wir dir unsere Favoriten in Münster sowie Routen zusammengestellt, damit deine Radtour zu einem besonderen Erlebnis wird!

Münster – Universitätsstadt, Kulturhochburg oder Fahrradhauptstadt?

Münster hat mehr als nur einen Titel zu bieten. Beliebt unter Studenten und geprägt von einer langen Historie ist die Stadt allemal einen Besuch wert.

Wenn ihr Münster aber authentisch entdecken wollt, dann ab aufs Fahrrad. Denn welches Fortbewegungsmittel eignet sich besser in der Fahrradhauptstadt?

Hier sind 100.000 Menschen mit dem Rad unterwegs. Es gibt übrigens doppelt so viele Räder wie Einwohner. Kein Wunder also, dass ihr gut ausgebaute Radwege und viele Angebote für Fahrradliebhaber in Münster und Umland findet.

Münster mit dem Fahrrad erleben, gehört also irgendwie dazu.

Zwischenstopp „Zeitreise“: Kirchen, Schlösser und Parks

Bei eurem Ausflug mit dem Fahrrad nach Münster solltet ihr unbedingt einige Zwischenstopps einplanen und euch von der mittelalterlichen Altstadt beeindrucken lassen. Bekannt sind die Giebelhäuser am Prinzipalmarkt, das historische Rathaus, der Stadthausturm und die Lambertikirche. Macht auch eine Pause am Domplatz und schaut euch den St. Paulus-Dom an. An der Innenstadt angrenzend, entlang der Promenade, liegt das fürstbischöfliche Schloss Münster im Barockstil. Auf dem Schlossplatz findet dreimal im Jahr der große Jahrmarkt Send statt. Im Schlosspark dagegen liegt der Botanische Garten.

Nicht weit vom Stadtzentrum könnt ihr euch an einem von Europas schönsten Parks am Aasee erholen. Der See ist länglich gestreckt und ihr könnt ihn bei einer kleinen Radtour umrunden. Im Park gibt es ebenfalls einiges zu sehen: das LWL Museum für Naturkunde mit Planetarium, der Allwetterzoo Münster oder das Mühlenhof Freilichtmuseum.

Schaut euch dazu die Fahrradroute Skulpt(o)ur genauer an. Sie führt euch zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten.

Mit dem Fahrrad von Münster ins Münsterland: Themen-Routen

Dass die Radwege in und um Münster vielseitig sind, verraten die einfallsreichen Namen der Radtouren. Kein Wunder also, dass die Auswahl unter den vielen Themen-Routen nicht gerade leichtfällt. Zu unseren Favoriten gehören:

Fahrradroute Skulpt(o)ur: 5 verschiedene Touren zu über 57 Skulpturen in Münster. Die Radtouren eigenen sich besonders für Familien mit Kindern, da die Strecken sehr kurz sind (3 bis 13 Kilometer).

Friedensroute: Diese Route führt euch von Münster bis nach Osnabrück. Seid also fit, denn es erwarten euch neben wunderschönen Landschaften wie den Teutoburger Wald ganze 170 Kilometer Radstrecke.

Werse Radweg: Wenn ihr Lust auf gute Aussichten habt und keine Höhenangst habt, dann ist die 122 Kilometer lange Strecke – unter anderem entlang der Werse – sicher ein Vergnügen.

Durch die Baumberge: Wer lieber abseits vom Autoverkehr das Münsterland durchradeln will und hüglige Wege nicht scheut, macht am besten die 74 Kilometer lange Baumberge Route. Sie eignet sich für Radrennsportler genauso gut wie für E-Bikes. Tipp: Am Bahnhof Darfeld könnt ihr euer E-Bike an einer Auflade Station auftanken.

Die Königin der deutschen Radtouren: 100 Schlösser Route

Bestaunt alte Burgen, herrliche Schlösser, Herrensitze und Gräftenhöfe und genießt gleichzeitig die weiten Wiesen sowie Landschaften im Münsterland auf der 100 Schlösser Route.

Bei der Tour handelt es sich um mehrtägige Rundwege. Wählt einfach einen oder mehrere der vier Streckenabschnitte aus, denn die Route ist 960 Kilometer lang. Wie der Südkurs ist auch der Westkurs eine leichte Radtour, letzterer bringt euch allerdings nicht nach Münster. Als „mittel“ eingestuft ist der Ostkurs und eher schwierig der Nordkurs. Diese haben Münster ebenfalls als Ziel. Alle Wege sind sehr gut ausgeschildert und allemal erlebenswert.

Wir empfehlen euch, einen Gepäcktransport organisieren zu lassen, dann könnt ihr die Wege am besten genießen.

Macht euch eine detaillierte Übersicht zu den „Schätzen im Münsterland“ auf der 100 Schlösser Route und plant euren Urlaub nach Münster mit dem Fahrrad oder E-Bike.

Auf der NaturGenussRoute zu Bauerncafés im Münsterland

Familien als auch sportliche Fahrradfahrer, die bei einem Tagesausflug die Natur in den Vordergrund stellen wollen, sollten sich die NaturGenussRoute genauer anschauen.

Neben Wäldern, Feldern und Wiesen bekommt ihr auch bei dieser 160 Kilometer langen Strecke viele Schlösser und Burgen zu sehen. Besonders sind aber vor allem die heimischen Spezialitäten, frisches Obst und viele Hofläden sowie Bauerncafés. Genügend Gelegenheiten also, eine Pause zu machen und natürlich Genuss pur!

Mit dem YouMo Münster und Umgebung ercruisen

Du hast also viele Möglichkeiten, Münster oder das Münsterland mit dem Fahrrad zu erkunden. Natürlich kannst du all die wunderschönen Orte auch mit dem YouMo entdecken.

In der Nähe von Münster haben wir übrigens zwei Shops, in denen du dich über unsere aktuellen Modelle erkunden kannst: Gebr. Zweirad Scharlau und das E-Bike Center Alpen. Einen Überblick über unsere E-Bike Modelle sowie praktisches Fahrradzubehör findest du außerdem in unserem Shop.

Sandra Stehle

administrator