go swissdrive system

Go SwissDrive Bikebus System: YouMo wird Nachfolger für Ersatzteile und Reparaturen

Passende Ersatzteile bekommst du ab jetzt direkt von YouMoReparaturen führen wir ebenfalls für dich durch

Go SwissDrive Reparatur- und Ersatzteilservice 

Zehntausende E-Bikes sind mit dem Go SwissDrive System ausgestattet. Die beliebten Hinterradnabenmotoren überzeugen mit einer immensen Antriebskraft, Laufruhe und dem geräuschlosen Fahren. 

Go SwissSrive Motor Akku Display

Inhaltsverzeichnis

Das Go SwissDrive System

Das Go SwissDrive System ist ein eBike-System mit Hinterradmotor. Es besteht aus Motor, Akku und Display. Alle Komponenten sind digital verbunden und stimmen sich beim Einsatz aufeinander ab. Dank unterschiedlicher Konfigurationsmöglichkeiten gibt es das Go SwissDrive System sowohl mit und ohne Display und als Trike-Variante mit zwei Motoren. Technik, Qualität und Innovation machen das System einzigartig und es wurde deshalb mehrfach ausgezeichnet. 

Das Go SwissDrive System wurde in der Vergangenheit bei vielen Fahrradmarken grösserer und kleinerer Hersteller eingesetzt. Dazu zählen unter anderem Campus, Stöckli, Bulls, MaxCycles, HP Velotechnik, Poisson, DouceCycles, Patria, Kristall, Hilite, Veo, Gobax und YouMo. Weiterhin wird das System bei Flottenbetreibern wie der Deutschen Post und Publibike eingesetzt.

Das Go SwissDrive System bietet viele Vorteile

go swissdrive vorteil

Leistung

Das Go Swissdrive System eignet es sich sehr gut sowohl im städtischen und ländlichen Verkehr als auch im Tourenbereich.

go swissdrive vorteil

Zuverlässigkeit

Das Go Swissdrive-System hat eine lange Lebensdauer.

go swissdrive vorteil

Anpassungsfähigkeit

Die Fahreigenschaften können sehr stark auf die Bedürfnisse der eBike-Fahrer abgestimmt werden.

go swissdrive vorteil

Einfache Bedienung

Das Go Swissdrive-System ist einfach zu bedienen und bietet eine intuitive Steuerung über den integrierten Fahrradcomputer.

go swissdrive vorteil

Einfache Wartung

Das System besteht aus Motor, Akku und Display sowie der Kabelverbindung aller Komponenten. Durch die geringe Anzahl von Komponenten ist die Wartung sehr einfach.

Generationen des Go SwissDrive Systems

Das Go SwissDrive System gibt es in zwei unterschiedlichen Generationen. 

Äußerlich unterscheiden sich diese nicht. Der Aufbau des Motors, der Batterie und des Displays sind nahezu identisch. Allerdings unterscheiden sie sich beim Kommunikationsprotokoll, in der Art, wie die Informationen unter den einzelnen Baugruppen ausgetauscht werden. 

  • Zuerst wurde das Go SwissDrive System mit dem BikeBus-Protokoll auf den Markt gebracht. 
  • Im Jahr 2018 wurde das System mit einem CAN-Bus Protokoll lanciert. 
 

Beide Generationen sind nicht miteinander kompatibel.

Go Swiss Drive Motor Akku Display Evo

Go SwissDrive Motoren

Die Hinterradnabenmotoren von Go SwissDrive sind das leistungsstarke Herz eines Bikes. Sie übertragen ihre Energie direkt dorthin, wo sie benötigt werden – auf das Hinterrad. Das macht sich in einer kraftvollen Beschleunigung bemerkbar. Aufgrund des integrierten Drehmomentsensors und der integrierten Elektronik zeichnet sich der Hinterradnabenmotor durch eine sehr feinfühlige SensorikElastizität und hohe Laufruhe aus. 

Im Betrieb entstehen aufgrund der Konstruktion kaum hörbare Geräusche (18 bis 25 dB). Der Hersteller hat das als “Silent e-Motion” betitelt. Fairerweise muss man sagen, dass der Motor wirklich Null Geräusche macht, aber der Freilauf ohne Treten trotzdem hörbar ist.

Go SwissDrive Motoren spielen ihre Vorteile vor allem aus, wenn es um FahrdynamikBeschleunigung, Feinfühligkeit und der Möglichkeit der Energierückgewinnung geht. 

Go SwissDrive Display

Von Go SwissDrive wurden verschiedene Display Modelle verbaut. Mehrheitlich waren dies das kabelgebundene LCD Standard Display sowie später das EVO Display. Zu Beginn wurde auch eine kabellose Variante mit ANT+ Kommunikation verbaut, vor allem im Green Mover von Bulls.

Standard Display

Das LCD Standard Display in Schwarz-Weiß hat ein kompaktes Design und fällt durch seine kontrastreiche und gut lesbare Anzeige auf. Es ist direkt am Lenkergriff montiert und über die Bedientasten steuerbar. Es ist mit dem BikeBus System kompatibel und verfügt über die wichtigsten Funktionen. Das Display wurde bis 2016 verbaut und ist nicht mehr verfügbar. Es ist nur unter gewissen Bedingungen reparierbar.

EVO TFT-Farbdisplay

Das 3,2” große TFT-Farbdisplay bietet vielfältige Funktionen und Speichermöglichkeiten. Wichtig dabei ist: es bleibt auch unter starker Sonneneinstrahlung lesbar. Es besteht aus dem eigentlichen Display und einer Dockingstation mit übersetzer Bedieneinheit. Das Display wurde seit 2015 verbaut. 

Das Display kann dank Nahbedienteil einfach eingestellt werden. Es ist deutlich komfortabler als das Standard Display. Staub und Nässe hält es nach IP65 aus. Das Display kann entweder nach der Nutzung einfach vom eBike entfernt oder diebstahlgesichert montiert werden. Es besteht die Möglichkeit ein Handy über die eingebaute USB Schnittstelle zu laden.

GO SwissDrive Display 1

Für das Display wurden Apps für Android und iOS entwickelt. Damit können Tourdaten auf USB-Geräte übertragen werden. Die Bluetooth Anbindung erlaubt es, auf dem Display Anrufe auf dem Smartphone anzeigen zu lassen, Servicedaten zu übermitteln und weitere Funktionen mittels App zu nutzen. Die App wurde nicht mehr aktualisiert und ist nicht mehr in den Online Stores verfügbar. Somit können einige Funktionen des Displays aktuell nicht mehr genutzt werden.

Das EVO Display gibt es in der Variante für BikeBus System und CAN-Bus System. Beide sind nicht miteinander kompatibel.

DS103 und SW102

youmo go swissdrive

YouMo hat aufgrund des Fehlens von Alternativen und Ersatzteilen seitens Go SwissDrive eine Transceiverbox entwickelt, mit dem Displays anderer Hersteller gekoppelt werden können. Die Displays DS103 und SW102 können so mit dem Go SwissDrive Bikebus System verbunden werden. Beide Displays verfügen über die wichtigsten Fahrparameter und Einstellmöglichkeiten.

Go SwissDrive Akkus

Für das Go SwissDrive BikeBus System wurden verschiedene Akkuvarianten angeboten. Standardmässig gibt es die Varianten: 

  • Unterrohr Akku V1 (36V, 15,5 Ah und 558 Wh)
  • Unterrohr Akku V2 (36V, 12,4 Ah und 446 Wh)
  • Gepäckträger Akku (36V, 12,4 Ah und 446 Wh)

mit unterschiedlichen Kapazitäten. 

Neben diesen Standardvarianten gab es aber auch eine Reihe von Spezialentwicklungen wobei das Design des Akkus an das Design des Bikes angepasst wurde. Beispiele sind unter anderem Stöckli mit dem ET1 und ET2, aber auch YouMo mit seiner One-Modellreihe. 

Für das Go SwissDrive CAN-System wurde ein Unterrohrakku sowie ein im Rahmen integrierter Akku angeboten.

Go SwissDrive Akku

Rückzug von Go SwissDrive aus dem Markt

Das Schweizer Unternehmen Go SwissDrive wurde 2011 für die Produktion von E-Bike-Antrieben gegründet. Hierfür wurde die Lizenz einer deutschen Entwicklungsfirma übernommen. Die Heckmotoren wurden vor allem in Nischen-Branchen nachgefragt. Unerwartet zog sich das Unternehmen Anfang 2019 kurz vor Saisonstart aus dem Geschäft zurück. Die Qualität der Motoren und deren Vorteile wurden dabei nicht in Frage gestellt. 

Grund für die Stilllegung der Produktion sind gemäss der Fachpresse die stagnierenden Verkaufszahlen, die wachsende Dominanz von Mittelmotoren und die zu erwartenden zukünftigen Entwicklungskosten.

 

Der Mutterkonzern, die Ortlinghaus Gruppe, führte den Go SwissDrive Reparatur- und Ersatzteilservice weiter. In Deutschland und der Schweiz beendete Ortlinghaus nun ebenfalls den Service in 2021 bzw. 2022. 

Ortlinghaus ist ein Weltkonzern für Kupplungs- und Bremssysteme.

Go SwissDrive Reparatur von Motoren – YouMo übernimmt die Rolle

Heute sind noch zehntausende Go SwissDrive BikeBus Systeme in Verwendung – sowohl privat als auch geschäftlich (Mietservices). Die Qualität überzeugt nach wie vor. 

YouMo hat sich entschieden, weiterhin einen Ersatzteil- und Reparaturservice für bestehende Systeme zu gewährleisten und eine langfristige Lösung für Kunden anzubieten. Dafür wurden Ersatzteile von Ortlinghaus übernommen und entsprechendes Know-how aufgebaut. Über eine Linzenzvereinbarung mit der ursprünglichen Entwicklerfirma wird wichtiges Know-how für die kommenden Jahre gesichert. Über unser Reparatur- und Service-Formular kannst du direkt eine Anfrage stellen. Weiterhin haben wir eine FAQ-Seite für die Beantwortung der wichtigsten technischen Fragen und Probleme rund um dein Go SwissDrive eBike-System zusammengestellt Die Liste wird ständig erweitert.

Weitere Informationen und Hintergründe erfährst du in dieser Pressemitteilung.

YouMo AG_Motorenreparatur

Go SwissDrive Ersatzteile erhältlich bei YouMo

Go Swiss Drive Motor 1

Im YouMo Shop findest du eine große Auswahl verschiedener Ersatzteile für Go SwissDrive BikeBus und CAN Bussysteme.

Wir führen wichtige Komponenten wie Displays, Dockingstationen und Freiläufe und haben verschiedene Varianten auf Lager. Von Kleinteilen wie einem Verschlussdeckel für die Go SwissDrive Motoren bis zu Ladegeräten findest du das richtige Ersatzteil. Außerdem verfügen wir über spezielle Komponenten, die für verschiedene Fahrradhersteller verbaut worden sind. 

Solltest du ein Go SwissDrive Ersatzteil benötigen, das nicht im Shop gelistet ist, kontaktiere uns einfach. Wir prüfen deine Anfrage und melden uns umgehend bei dir.

Kontaktformular

*Bitte fülle alle Pflichtfelder aus. Mit dem Absenden dieses Formulars stimmst du zu, dass wir dich kontaktieren dürfen.